Zucht und Aufzucht

Meinen afrikanischen Kennelnamen UDAKO habe ich mit Bedacht gewählt, denn übersetzt bedeutet er RESPEKT. Und Achtung und Respekt vor den Bedürfnissen des Lebewesens Hund sollte Grundlage einer Mensch-Hund-Beziehung sein. Gerade der Rhodesian Ridgeback stellt an seine Haltung besondere Ansprüche.

Natürlich besticht der RR durch seine außerordentliche Erscheinung. Auch ich bin immer wieder begeistert von der Energie und der Lebensfreude die meine Hunde ausstrahlen. Dennoch ist es unerlässlich sich vor dem Erwerb nicht nur über die Bandbreite aller Charaktereigenschaften des neuen Familienmitgliedes zu informieren, sondern ernsthaft über die eigenen Lebensumstände nachzudenken.

 

BIN ICH WILLENS UND IN DER LAGE DIESEM HUND GERECHT ZU WERDEN???

Dazu gibt es zahlreiche sehr gute Literatur. Ich möchte hier auch noch auf ein paar Denkanstöße hinweisen, die im Rhodesian-Ridgeback-Forum zu finden sind.

Als verantwortungsvolle Züchterin bin ich Mitglied in einem der FCI (intern. Dachverband) und dem VDH (deutscher Dachverband) angeschlossenen Zuchtverband, der Deutschen Züchtergemeinschaft Rhodesian Ridgeback . So unterliegt meine Zucht strengen Vorschriften und wurde schon im Vorfeld geprüft. Mein Wunsch ist es, diese wunderbare Rasse in seiner ursprünglichen Form zu erhalten.

ZUCHT BEDEUTET AUSLESE

Diese fängt somit schon bei der Verpaarung der Elterntiere an. Hierbei lege ich daher auch bei der Deckrüden-Auswahl großen Wert auf:

  • Gesundheit (frei von HD, ED, OCD, Schilddrüsen- und Herzerkrankungen)
  • Wesensfestigkeit (dazu gehört auch ein kontrollierbarer Jagdtrieb, der umgelenkt wunderbar für sportliche und geistige Herausforderungen genutzt werden kann, absolute Bedingung ist für mich eine gewisse Nervenstärke und Gelassenheit!!)
  • Exterieur (wobei Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt…wichtig für mich ist ein fließendes Gangwerk mit kräftigem Schub, Knochenstärke und ein ansprechendes Gesicht).

 

AN DIESER STELLE EIN WORT ZU HUNDEAUSSTELLUNGEN

Natürlich erfüllt es einen Besitzer mit Freude und Stolz, wenn der eigene Hund von international anerkannten Richtern auf FCI-Ausstellungen mit vorzüglichen Formwertnoten beurteilt wird.

Auch ich nehme gerne an Ausstellungen teil, da es einerseits eine Zuchtvoraussetzung ist und zum anderen auch eine schöne Gelegenheit bietet, sich einen Überblick über das Zuchtpotential zu verschaffen. Deshalb bin ich auch glücklich, dass meine Hunde mit vernünftigem Einsatz sehr gute Ergebnisse erzielen und sogar die heiß begehrten Championtitel dabei sind smile.

Aber selbst ein erworbener Championtitel sollte niemals überbewertet werden. Im alltäglichen Zusammenleben mit den Hunden ist es weitaus wichtiger und angenehmer einen „Alltagschampion“ zu haben….

 

UNSERE AUFZUCHT

Die Rahmenbedingungen unter denen ein Welpe aufwächst sind enorm wichtig für seine spätere Entwicklung (man spricht ja nicht umsonst von der Prägungsphase). Deshalb bemühe ich mich sehr meinen Welpen den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen.

Die Wurfkiste, in der die Welpen geboren werden, wird inmitten des Wohnzimmers errichtet. Dort verbringen die Welpen die ersten beiden Lebenswochen mit ständiger Fürsorge durch mich und die Mutterhündin. Danach ziehen sie in ein extra hergerichtetes Welpenzimmer, welches ebenfalls in mein Wohnzimmer integriert ist. Dort werden sie mit sämtlichen Geräuschen eines Haushalts konfrontiert. Vom Welpenzimmer aus haben sie jederzeit freien Zugang in den Garten, der dann zum „Welpen-Spiele-Paradies“ wird und in dem sich auch meine anderen Rudelmitglieder frei bewegen dürfen.

Ausgestattet mit allerlei Spielzeug und verschieden Spielgeräten werden die Welpen auf visuelle und akustische Reize geprägt und ihre Selbstsicherheit gefestigt. Ebenso wird vor der Abgabe die Gewöhnung an das Autofahren geübt und nach Möglichkeit auch der Kontakt zu rassefremden Hunden.

Der enge Kontakt zu Erwachsenen und Kindern ist mir sehr wichtig, deshalb ist auch der Besuch der zukünftigen Welpeneltern absolut erwünscht, ebenso wie der meiner schon bestehenden UDAKO-Familie.

Auch in der Ernährung der Welpen möchte ich einen guten Grundstein legen. So wird mit einer angemessenen Mischung aus hochwertigem Fertigfutter, Frischfleisch mit entsprechenden Zusätzen und weiteren Nahrungsmitteln schon einem späteren Futtermäkeln vorgebeugt…

Die Welpen werden 3 x entwurmt, tierärztlich untersucht, sowie vorschriftsmäßig gechipt und geimpft abgegeben.

Als Welpeneltern wünsche ich mir Menschen die bereit sind, Zeit, Engagement und liebevolle Konsequenz zu investieren. Meinerseits stehe ich auch nach Abgabe der Welpen den zukünftigen Besitzern gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

 

Update:

© 2009 –   / UDAKO Rhodesian Ridgebacks  & GriPu-Design / All Rights Reserved


Cookie-Einstellungen